Master or Bachelor Project on Atmospheric chemistry on ice and water surfaces/Master oder Bachelor Projekt zur Atmosphärenchemie an Eis- und Wassergrenzflächen

Job Offer from August 21, 2018

The Water at Interfaces group is searching for a Master or Bachelor student to study small molecule interactions at the ice and water interfaces. In this project, a surface-selective technique, sum frequency generation (SFG) spectroscopy, will be used to probe the top monolayer of atmospherically relevant molecules at the surface.

Ice acts like a sink for organic pollutants and can serve as catalyst and reaction site. Long range transport of hazardous pollutants, such as oxygenated volatile organic compounds, on ice contributes to the disruption of biogeochemical systems. Despite the global impact, the structure and adsorption kinetics of small organic molecules on the surface are poorly understood. The aim of this project would be to unravel the interactions of small organic molecules on ice and water surfaces and understand how these interactions effect the environment and atmosphere.

Have we “peaked” your interest? If so, please contact Jenée Cyran or Ellen Backus at the details below with a CV, letter of motivation (max one page), and Bachelor (or current) transcripts.

Department of Molecular Spectroscopy
Max Planck Institute for Polymer Research
Jenée Cyran or Ellen Backus

Die Wasser an Grenzflächen Gruppe sucht einen Kandidaten zur Untersuchung der Interaktion kleiner Moleküle an Eis- und Wassergrenzflächen im Rahmen einer Bachelor- oder Masterarbeit. In diesem Projekt soll die oberste Monolage atmosphärisch relevanter Moleküle an der Wasser- bzw. Eis-Luft-Grenzfläche, unter Verwendung der grenzflächenselektiven Technik Summenfrequenzspektroskopie (Sum Frequency Generation (SFG) Spectroscopy), untersucht werden.

Eis wirkt auf organische Schadstoffe wie eine Klette und kann ebenso als Katalysator sowie Reaktionsstelle dienen. Der Transport gefährlicher Schadstoffe, wie beispielsweise oxidierte flüchtige organische Verbindungen (volatile organic compounds (VOC)), an Eispartikeln über weite Strecken trägt maßgeblich zur Störung biolgeologischer Systeme bei. Trotz des globalen Einflusses kleiner organischer Moleküle sind ihre Struktur und Adsorptionskinetik an der Eisoberfläche nur wenig untersucht. Ziel dieses Projektes ist die Aufklärung der Interaktion kleiner organischer Moleküle an Eis- und Wasseroberflächen und die Untersuchung ihres Einflusses auf Umwelt und Atmosphäre.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann wenden Sie sich bitte per Mail an Jenée Cyran oder Ellen Backus unter den untenstehenden Adressen. Bitte fügen Sie einen Lebenslauf, ein Motivationsschreiben (max. eine Seite) und (falls vorhanden) eine Kopie Ihres Bachelorzeugnisses an.

Abteilung Molekulare Spektroskopie
Max-Planck-Institut für Polymerforschung
Jenée Cyran oder Ellen Backus

 
loading content
Go to Editor View