Kontakt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon:+49 6131 379-132
E-Mail:pr@...

Nachrichten und Pressemeldungen aus dem Institut

Standard 1472041108

“10 Leading Scientists in Europe“: Si Wu erhält Auszeichnung für seine Forschung auf dem Gebiet photosensitiver Materialien

24. August 2016
Für seine Forschungsarbeit erhält Dr. Si Wu, Projektleiter am Max-Planck-Institut für Polymerforschung die Auszeichnung “10 Leading Chinese Scientists in Europe“. Er beschäftigt sich mit den Eigenschaften von photoempfindlichen Materialien, die sich mithilfe von Licht steuern lassen. Anwendung finden solche Materialien beispielsweise in der Solarindustrie und bei Technologien für die Datenspeicherung. [mehr]
Standard 1468929494

Wissenschaftler des MPI-P forschen an Alternativen zu konventionellem Kunststoff

19. Juli 2016
Zusammen mit zwei weiteren Einrichtungen beteiligt sich ein Team rund um Dr. Frederik Wurm, Projektleiter am Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPI-P), am Projekt „PlastX – Kunststoffe als systemisches Risiko für sozial-ökologische Versorgungssysteme“. Die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Nachwuchsgruppe untersucht, wie ein nachhaltiger Umgang mit Plastik aussehen kann. Die Wissenschaftler des MPI-P richten dabei ihren Fokus auf die chemische Synthese von neuen Kunststoffen, um etwa biologisch abbaubares Plastik zu entwickeln und damit den Müllbergen Einhalt zu gewähren. [mehr]
Standard 1468394574

George Fytas erhält ERC Grant für Phononik-Projekt

13. Juli 2016
Der Europäische Wissenschaftsrat (ERC) fördert die Forschung von Prof. Dr. George Fytas, externes Mitglied des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung (MPI-P), mit mehr als zwei Millionen Euro. Dem Wissenschaftler ist es gelungen, quantisierte Schallwellen, sogenannte Phononen, in Nanokristallen zu messen und zu beeinflussen. [mehr]
 12f7286 co feuerbach 72dpi 1465999445

Tag der offenen Tür am MPI für Polymerforschung und für Chemie, 10. Juli 2016

15. Juni 2016
Vormerken und Vorbeischauen: Sonntag, 10. Juli 2016, 10-17 Uhr, Campus JGU Mainz / Koblenzer Straße [mehr]
Standard 1465821649

Tanja Weil in den Senat der Leibniz-Gemeinschaft gewählt

13. Juni 2016
Als Wahlsenatorin wurde Prof. Dr. Tanja Weil, Direktorin des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung, in die „Sektion C – Lebenswissenschaften“ des Senats der Leibniz-Gemeinschaft gewählt. Sie nimmt dort Beratungsaufgaben zu den wissenschaftspolitischen Anliegen der Forschungsgemeinschaft wahr. Ihre vierjährige Amtszeit beginnt am 1. Juli 2016. [mehr]
Standard 1462974480

Vier Wissenschaftler erhalten Chinese Government Award for Outstanding Self-financed Students Abroad 2015

11. Mai 2016
Als Anerkennung für ihre herausragenden akademischen Leistungen während ihres selbst finanzierten Forschungsaufenthalts am Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPI-P) würdigt das Chinese Scholarship Council die Doktoranden Biao Kang, Zhaoyang Liu, Junzhi Liu und Debin Xia. [mehr]
Teaser image horizontal 1462197095

Girls‘ Day 2016: Erkläre Polymere

2. Mai 2016
Polymere, vergleichbar mit einer Perlenkette aus einzelnen Kugeln, sogenannten Monomeren, sind nicht nur ein weites, sondern auch interessantes Forschungsfeld. Davon konnten sich 21 Mädchen im Alter von zwölf bis 17 Jahren beim Girls‘ Day am 28. April 2016 am Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPI-P) überzeugen. Auf dem Programm standen Mitmach-Experimente in den Laboren sowie der Austausch mit den Wissenschaftlerinnen. Dadurch erhielten die Mädchen einen umfassenden Einblick in die Berufsfelder am Institut. [mehr]
Teaser image horizontal 1461321968

Die Effekte bakterieller Eiskeime

22. April 2016
Bakterien fördern die Bildung von Eiskristallen, indem sie die Ordnung und Dynamik von Wassermolekülen an ihrer Oberfläche verändern. [mehr]
Teaser image horizontal 1461239855

Tanja Weil als neue Direktorin berufen

21. April 2016
Von der Universität Ulm wechselt Prof. Dr. Tanja Weil ans Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPI-P). Seit Kurzem leitet sie dort im Nebenamt den Arbeitskreis „Synthese von Makromolekülen“. Ab Oktober dieses Jahres wird sie die Direktorenstelle im Hauptamt ausüben.* [mehr]
Teaser image horizontal 1459866265

Graphenbänder: optoelektronische Eigenschaften perfekt für Photodetektoren und Telekommunikationsgeräte

5. April 2016
Einem internationalen Forscherteam, darunter Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung (MPI-P), ist es gelungen, die optischen Eigenschaften von Graphenbändern experimentell nachzuweisen: Diese absorbieren und emittieren Licht, weshalb sie sich für industrielle Anwendungen in optoelektronischen und Telekommunikationsgeräten eignen. Die Forschungsergebnisse bilden den nächsten Schritt hin zu graphenbasierten Lasern und einem hocheffizienten Datentransfer. [mehr]
 
loading content