Prof. Dr. Markus Mezger

Markus Mezger studierte von 1999-2004 Physik an der Universität Stuttgart. In seiner Diplomarbeit am Max-Planck-Institut für Metallforschung untersuchte er Nahordnung und Gitterverzerrungen in binären Legierungen mit diffuser Röntgenstreuung. Dort setzte er seine wissenschaftlichen Arbeiten fort und promovierte 2008 an der Universität Stuttgart mit einer Dissertation über "X-ray studies of the density depletion at hydrophobic water-solid Interfaces". Im selben Jahr erhielt er die Otto-Hahn-Medaille der Max-Planck-Gesellschaft "für wegweisende Röntgenuntersuchungen zur atomaren/molekularen Struktur von fest-flüssig Grenzflächen". Von 2008-2010 arbeitete er als PostDoc am Department of Chemical Engineering der University of California, Berkeley und der Materials Sciences Division am Lawrence Berkeley National Lab an der Entwicklung resonanter weicher Röntgenstreuungstechniken zur Untersuchung der Orientierungsordnung in dünnen Polymerfilmen. Seit Oktober 2010 ist er Gruppenleiter am MPI für Polymerforschung. Im Jahr 2013 wurde Markus Mezger zum Juniorprofessor für Röntgenstrukturanalyse im Bereich Experimentelle Physik am Institut für Physik der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) berufen und 2019 zum außerplanmäßigen Professor ernannt.

Forschungsinteressen

Unsere wissenschaftliche Forschung konzentriert sich auf die strukturelle Untersuchung von weichen Materialien an Grenzflächen und in eingeschränkten Geometrien. Insbesondere interessieren uns Strukturen, die durch die gebrochene Symmetrie und die spezifische Wechselwirkung mit Grenzflächen verursacht werden. Durch die Entwicklung und Anwendung neuer Synchrotronstreuungsmethoden im weichen und hochenergetischen Röntgenbereich gewinnen wir Einblicke in die Struktur auf der molekulare Längenskala. Zeitaufgelöste Experimente und quasi-elastische Neutronenstreuung geben Aufschluss über die Dynamik.

Aktuelle Forschungsthemen befassen sich mit grenzflächeninduzierten Phänomenen in ionischen Flüssigkeiten, Elektrolytlösungen, Wasser, Eis und Polymeren.

  • Ionische Flüssigkeiten und wässrige Lösungen in der Nähe von Elektroden und Oberflächen
  • Struktur und Dynamik ultradünner Flüssigkeitsfilme unter Scherung
  • Grenzflächeninduziertes Schmelzen von Eis in porösen Tonmineralien
  • Orientierung von Polymerketten in dünnen Filmen
  • Strukturbestimmung neuer Materialen mit Röntgenmethoden

Ausgewählte Veröffentlichungen

1.
Weiss, H.; Cheng, H.-W.; Mars, J.; Li, H.; Merola, C.; Renner, F. U.; Honkimäki, V.; Valtiner, M.; Mezger, M.: Structure and Dynamics of Confined Liquids: Challenges and Perspectives for the X-ray Surface Forces Apparatus. Langmuir 35 (51), S. 16679 - 16692 (2019)
2.
Li, H.; Bier, M.; Mars, J.; Weiss, H.; Dippel, A. C.; Gutowski, O.; Honkimäki, V.; Mezger, M.: Interfacial premelting of ice in nano composite materials. Physical Chemistry Chemical Physics 21 (7), S. 3734 - 3741 (2019)
3.
Reichert, P.; Kjaer, K. S.; van Driel, T. B.; Mars, J.; Ochsmann, J. W.; Pontoni, D.; Deutsch, M.; Nielsen, M. M.; Mezger, M.: Molecular scale structure and dynamics at an ionic liquid/electrode interface. Faraday Discussions 206, S. 141 - 157 (2018)
4.
Mezger, M.; Ocko, B. M.; Reichert, H.; Deutsch, M.: Surface layering and melting in an ionic liquid studied by resonant soft X-ray reflectivity. Proceedings of the National Academy of Sciences of the United States of America 110 (10), S. 3733 - 3737 (2013)
Zur Redakteursansicht