Dynamische Benetzung

Benetzung, d.h. die Ausbreitung einer Flüssigkeit auf einer Festkörperoberfläche ist nicht nur von fundamentalem Interesse, sondern ist auch elementar für viele Anwendungen wie Beschichtung, Drucken oder Fertigungsprozesse in der Nanotechnologie. Wir untersuchen den Einfluss der hydrodynamischen Randbedingungen (Slip vs. kein Slip) oder der mechanischen Deformation von weichen Oberflächen auf die Dynamik der Benetzung.
Im Falle adaptiver Oberflächen, kann man aus der Dynamik der makroskopischen Benetzung zurückschließen auf die Zeit- und Längeskalen der molekularen Prozesse der Adaption.
Ein weiteres Phänomen, das häufig auftritt und bisher wenig verstanden ist, ist die Ladungstrennung an Flüssig-Fest-Grenzflächen durch das Abgleiten oder Abprallen von Flüssigkeitstropen.

  • Aufladung von Oberflächen durch Flüssigkeiten -> Stefan Weber, Michael Kappl, Hans-Jürgen Butt
  • Slip an Grenzflächen -> Kaloian Koynov
  • Tropfenadhäsion -> Rüdiger Berger, Michael Kappl, Doris Vollmer, Hans-Jürgen Butt
  • Benetzung von adaptiven Oberflächen -> Hans-Jürgen Butt, Rüdiger Berger, Kaloian Koynov, Werner Steffen, Doris Vollmer

 

Wir untersuchen die Kräfte, die mit gleitenden Tropfen verbunden sind, und wenden fortschrittliche rasterkraftmikroskopische Methoden an. mehr
Durch die Untersuchung von Oberflächeninteraktionen und Benetzungseigenschaften im Nano- und Mikrobereich streben wir neue Anwendungen an, wie z.B. die Herstellung von Suprapartikeln auf superamphiphoben Oberflächen oder die Wasserentsalzung durch Membrandestillation. mehr
Wir entwickeln Fluoreszenzkorrelationsspektroskopie und verwandte Methoden, um Forschungsfragen im Bereich der Polymer-, Kolloid- und Grenzflächenforschung zu beantworten. mehr
Wir entwerfen, charakterisieren und modellieren schmierstoffimprägnierte und super-flüssigkeitsabweisende Oberflächen unter statischen und strömungstechnischen Bedingungen. mehr
Wir sind eine interdisziplinäre Gruppe von Enthusiasten der Rasterkraftmikroskopie, die fortwährend die Grenzen dieser faszinierenden Mikroskopiemethode ausloten. Unser Ziel ist es, die grundlegende Physik nanoskaliger Systeme zu verstehen. mehr
Zur Redakteursansicht