Dr. Seah-Ling Kuan

Seah Ling erhielt ihren B.Sc. (Hons) 2003 von der National University of Singapore und promovierte 2009 im selben Institut. Von 2008-2010 war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Prof. Tanja Weil im NUS tätig. Im Jahr 2010 nahm sie eine wissenschaftliche Stelle bei der Health Authority Sciences of Singapore an. Im Jahr 2011 begann sie ihre selbständige Forschung als Alexander von Humboldt-Fellow in den Gruppen von Prof. Tanja Weil und Prof. Klaus Müllen. Von 2013-2016 war sie Gruppenleiterin am Institut für Organische Chemie III. Im Jahr 2016 wechselte sie an das MPI-P und leitet die Gruppe Proteintherapeutika. Seit Oktober 2022 ist Seah Ling auch Co-Leiterin der Massenspektrometrie-Kerneinrichtung des MPI-P.
Seah Ling wurde zum Europa-Koordinator für das Singapore National Institute of Chemistry Übersee Mitglieder-Netzwerk ernannt.

Forschungsinteressen: Protein-Therapie

(Bio)makromolekulare Therapeutika sind ein Eckpfeiler der Nanomedizin für die moderne Krebstherapie. Dies ist auf ihre hohe Zielspezifität und Bioaktivität sowie auf die einfache synthetische Anpassung zur Einführung verschiedener Funktionen durch chemisches Design zurückzuführen. Die meisten dieser Strategien zielen auf die Zerstörung von Krebszellen ab. Es hat sich jedoch gezeigt, dass Krebszellen nur einen kleinen Teil des gesamten Tumorvolumens ausmachen und der Tumor als ein sich dynamisch veränderndes Ökosystem betrachtet werden sollte. Daher könnte ein Eingreifen in dieses Ökosystem, d. h. in die Mikroumgebung des Tumors (TME), wirksamere Behandlungen zur Ausrottung von Krebs ermöglichen, mit dem Ziel, die Migration und Metastasierung zu verhindern.

Unser Ansatz besteht darin, neue chemische Strategien zu entwickeln, die sowohl den zellulären als auch den physikochemischen Raum des TME ansprechen. Wir sind besonders an Biopolymeren mit katalytischen Funktionen interessiert, um eine nachhaltige Wirkung im TME zu erzielen. Um grundlegende Einblicke in die Chemie und die Wechselwirkungen der Biotherapeutika mit dem biologischen System zu erhalten, werden wir die Auswirkungen der katalytischen Biotherapeutika auf das TME anhand von 3D-Zellmodellen untersuchen. In Zusammenarbeit mit der Massenspektrometrie-Gruppe entwickeln wir die Massenspektrometrie-Bildgebung für (1) den markierungsfreien Nachweis der Biodistribution von Metaboliten und (2) die Kartierung der Veränderungen, die durch die Wechselwirkungen der Biotherapeutika mit den verschiedenen zellulären Komponenten im TME verursacht werden.

Ausgewählte Publikationen

Zegota, M. M.; Müller, M.; Lantzberg, B.; Kizilsavas, G.; Coelho, J. A. S.; Moscariello, P.; Martínez Negro, M.; Morsbach, S.; Gois, P. M. P.; Wagner, M. et al.; Ng, D. Y. W.; Kuan, S. L.; Weil, T.: Dual Stimuli-Responsive Dynamic Covalent Peptide Tags: Toward Sequence-Controlled Release in Tumor-like Microenvironments. Journal of the American Chemical Society 143 (41), S. 17047 - 17058 (2021)
Xu, L.; Silva, M. S. J. S. A.; Góis, P.; Kuan, S. L.; Weil, T.: Chemoselective cysteine or disulfide modification via single atom substitution in chloromethyl acryl reagents. Chemical Science 12 (40), S. 13321 - 13330 (2021)
Xu, L.; Kuan, S. L.; Weil, T.: Contemporary Approaches for Site‐selective Dual Functionalization of Proteins. Angewandte Chemie International Edition 60 (25), S. 13757 - 13777 (2021)
Kuan, S. L.; Bergamini, F. R. G.; Weil, T.: Functional protein nanostructures: a chemical toolbox. Chemical Society Reviews 47 (24), S. 9069 - 9105 (2018)
Kuan, S. L.; Fischer, S.; Hafner, S.; Wang, T.; Syrovets, T.; Liu, W.; Tokura, Y.; Ng, D. Y. W.; Riegger, A.; Förtsch, C. et al.; Jäger, D.; Barth, T. F. E.; Simmet, T.; Barth, H.; Weil, T.: Boosting Antitumor Drug Efficacy with Chemically Engineered Multidomain Proteins. Advanced Science 5 (8), 1701036 (2018)
Zur Redakteursansicht