Struktur und Dynamik von Makromolekülen

Die schnellen Entwicklungen in der synthetischen Chemie in den letzten Jahrzehnten ermöglichten die Herstellung einer großen Vielfalt von Makromolekülen mit kontrollierter Topologie und Funktionalität. Wir konzentrieren uns auf das Verständnis der Beziehung zwischen der molekularen Architektur, Zusammensetzung und Verarbeitung einerseits und der Morphologie und den physikalischen Eigenschaften der makromolekularen Materialien andererseits. Dieses Verständnis ist nicht nur von grundlegendem Interesse, sondern wird auch dazu beitragen, neue Materialien für verschiedene Anwendungen zu entwerfen. Zu den spezifischen Forschungsthemen gehören:

  •   Makromolekulare Komplexe in Lösungen -> Kaloian Koynov, Hans-Jürgen Butt
  •   Photoresponsive Polymermaterialien -> Si Wu
  •   Struktur und Dynamik im ultradünnen Polymerfilmen -> Kaloian Koynov, Markus Mezger, Werner Steffen, H.-J. Butt
  •   Polymerkristallisation unter Einschluss -> George Floudas
  •   Makromoleküle mit komplexer Architektur -> Markus Mezger, Kaloian Koynov, George Floudas
  •   Funktionelle nanostrukturierte Materialien -> Werner Steffen, Rüdiger Berger, Markus Mezger
Wir untersuchen die Kräfte, die mit gleitenden Tropfen verbunden sind, und wenden fortschrittliche rasterkraftmikroskopische Methoden an. mehr
We are interested in the interplay of structure and dynamics in soft condensed matter. We apply scattering techniques and dielectric spectroscopy, respectively. Systems of interest include nanostructured polymers, biopolymers, liquid crystals and ionic systems in the bulk and under confinement. mehr
Wir entwickeln Fluoreszenzkorrelationsspektroskopie und verwandte Methoden, um Forschungsfragen im Bereich der Polymer-, Kolloid- und Grenzflächenforschung zu beantworten. mehr
Wir untersuchen die molekulare Struktur und Dynamik der weichen Materie an Grenzflächen und im Einschluss durch Röntgen- und Neutronenstreuungstechniken. mehr
Wir entwickeln und untersuchen adaptive Oberflächen und Oberflächen, die sich an externe Auslöser anpassen. Unser Ziel ist es, mechanisch und chemisch beständige Oberflächen zu finden, die Flüssigkeiten wie Wasser und Blut abweisen und diese Schnittstellen auf ihr physikalisches Verhalten zu untersuchen. mehr
Basierend auf photoschaltbarem Azobenzenen oder Ru-Komlexen entwickeln wir photoschaltbare Polymere und Supramoleküle. Wir kontrollieren Glasübergangstemperatur, Adhäsion, Phaseübergänge, Farben, Morphologien usw. mit Licht. Wellenlängenkonvertierende Nanopartikel erlauben es uns mit Licht im nahen Infrarot (NIR) schaltbare Materialien zu entwickeln, die für biomedizinische Anwendungen in tiefen Gewebeschichten geeignet sind.

mehr
Zur Redakteursansicht